Luft raus – Klimakiller lahmlegen

November 24, 2008

Um den Klimaaktionstag am 06. Dezember werden wir in diversen Städten Luxusautos lahmlegen, die mehr als 250 g CO2 pro km verbrauchen und damit überdurchschnittlich zum Klimawandel beitragen. Wir wollen weder bleibende Schäden anrichten noch Menschen gefährden. Stattdessen werden wir den Klimakillern die Luft aus den Reifen lassen.

Die Verbrennung fossiler Rohstoffe trägt zu mehr als 60 Prozent zum globalen CO2-Ausstoß bei. Einen wesentlichen Anteil davon machen Erdöl und Erdölprodukte aus – beispielsweise in Verbrennungsmotoren von PKWs. Diese Emissionen werden vor allem in den reichen Industriestaaten verursacht: So gab es in den vier deutschen Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen 2005 mehr PKW als in Indien und China.

Unsere Aktionsziele sind zudem Autos, die sich auch in Deutschland nur GutverdienerInnen leisten können.

Dagegen wird die Bevölkerung des globalen Südens zuerst – nämlich schon jetzt – und am heftigsten von den Auswirkungen des Klimawandels getroffen.

Mit unserer Aktion wollen wir diese Herrschaftsverhältnisse angreifen und die kapitalistische Wirtschaftsordnung in Frage stellen, die das Erzielen von Profiten über das Leben und die Lebensgrundlagen von Menschen rund um den Globus stellt.

Viele Menschen in zahlreichen Städten werden sich der Aktion Luft raus! anschließen und rund um den Klimaaktionstag die Straßen für Klimakiller unsicher machen.

Advertisements

Grüße an die KlimakillerfahrerInnen…

November 28, 2008
wenn die Luft raus ist...

wenn die Luft raus ist...

Bis bald

November 21, 2008

Bald gehts los – wir melden uns dann…